Mitmachen!

Liebe Künstler*innen, liebe Wissenschaftler*innen,
liebe Gleichstellungsakteur*innen,

unter dem Hashtag #wessenfreiheit werden vom 5.-6. Juni 2018 bundesweit Aktionen an Kunsthochschulen zum Thema “Freiheit der Kunst bedeutet nicht Knechtschaft der Künstler*innen” stattfinden. Dabei geht es um Gender-Show-Gap, Gender-Pay-Gap, (sexualisierten) Machtmissbrauch, die Freiheit der Kunst, Zensur und vieles mehr. Wir laden euch alle herzlich dazu ein, bei #wessenfreiheit mitzumachen, mitzudiskutieren und eure Initiativen auf dem Blog www.wessenfreiheit.de zu dokumentieren.

WAS? Den internationalen Aufruf zu den Aktionstagen und eine (leider noch unvollständige) Liste von Akteur*innen findet ihr hier! Tragt euch gerne ein, wenn ihr #wessenfreiheit unterstützen wollt!

WARUM? Wenn wir alle Aktionen zusammentragen, können wir als Künstler*innen und Wissenschaftler*innen unsere politischen Anliegen sichtbarer machen. Eure aktive Beteiligung und die Verbreitung des Blogs über eure Social-Media-Kanäle ist daher wichtig, um die Reichweite von #wessenfreiheit zu erhöhen.

WIE? Legt euch dazu in wenigen Schritten einen Benutzeraccount an, um eigene Beiträge zu verfassen und unter “Aktionen” zu veröffentlichen! Eine Anleitung dazu findet sich hier.

WER? Stephi Meyer, studentische Hilfskraft im Projekt “Chancengleichheit sichtbar machen!” vom Büro der Frauenbeauftragten an der UdK Berlin, ist Ansprechperson für alle technische Fragen bezüglich des Blogs und Social Media. Sie freut sich auf die Zusammenarbeit mit euch. Kontakt: info@wessenfreiheit.de

Ein Blog von und für alle Unterstützer*innen von #wessenfreiheit,
vielen Dank fürs MITMACHEN!